Und eines Tages kommt die Katze und frisst mich!

 

* Startseite     * Über...



* Themen
     Anfang
     Langweilige Aktualitäten...
     Denkanlagen
     Gedichte
     Das Reich der Qualen - ein Schauspiel
     Jonathan
     Krach und andere Musik
     Filme
     Einfach nur blödsinnig
     Farbenfroh
     Projekt: Kuschelporno
     Rechts... Halt, nein, Links...






Szene III: Der Weg zur ersten Qual

Josef:
Welch abscheuliche Welt! Überall Blut, Gedärm, Ungeziefer und Menschenglieder.
(schaut von Grauen erfüllt umher)
Dieser düstere Himmel. Er ängstigt mich. Und der Boden, man hat das Gefühl, als würde man bei jedem Schritt versinken, aber doch tut man es nicht. Er ist klebrig, schleimig, weich, als würde man auf mit Blut beschmiertem Gelee entlang wandern. Keine Pflanzen seh ich hier! Welch unfreundliche Welt. Kalt, dunkel, Angst erregend. Und von überall dröhnt Gekreische her. Aber, man sieht nicht, wer der Kreischende ist. Dieser blutrote Nebel raubt mir die Sicht.
(röchelnd)
und den Atem ebenso!
Wie kann man hier leben?
Langsam sehne ich mich fast schon nach der Zeit vor meinem Suizid zurück!
Da – dort leuchtet etwas? Was ist das? Ein Feuer?
(läuft in die Richtung, aus der das Licht erscheint)
4.12.06 14:21
 
Letzte Einträge: Es ist so weit...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung