Und eines Tages kommt die Katze und frisst mich!

 

* Startseite     * Über...



* Themen
     Anfang
     Langweilige Aktualitäten...
     Denkanlagen
     Gedichte
     Das Reich der Qualen - ein Schauspiel
     Jonathan
     Krach und andere Musik
     Filme
     Einfach nur blödsinnig
     Farbenfroh
     Projekt: Kuschelporno
     Rechts... Halt, nein, Links...






Dank K. wird sowas wohl jetzt ständig kommen oO

"Leben und Tod"

1.) Glaubst Du an ein Leben nach dem Tod? Möglich ist es, aber ich bezweifel es eher.
2.) Was passiert nachdem Du gestorben bist? Ich hab irgendwo auf meiner HP einen wunderbaren text dazu geschrieben, wie ich verrotte und andere Lebewesen sich an meinem Tode laben. Das passiert nach meinem Tod, denke ich mal. Mir gefällt der Gedanke und auf besagten text bin ich auch verdammt stolz...
3.) Glaubst Du an Wiedergeburt? Eher nicht. Naja, außer eben dass irgendwann ein Atom von mir in jedem Wesen dieser Erde stecken dürfte... Auf diese Weise lebe ich gewißermaßen ewig...
4.) Als was würdest Du wiedergeboren werden? Kakerlake. Die sind die zähesten Tiere und die sind so verdammt blöde, dass denen die ganzen menschlichen Probleme am Arsch vorbeigehen. Für die gibt es nur Fressen und unhygienisch sein. Die sind cool :-)
5.) Hast Du Angst vor dem Tod? Nein, nicht wirklich. Wäre ich Christ hätte ich Angst vorm Tod, aber so... Wieso sollte ich?
6.) Hast Du Angst vor dem Sterben? Ja, in gewißer Weise schon. Ich weiß nämlich ziemlich sicher, dass ich auf qualvolle, langdauernde Weise sterben werde... Vermutlich werde ich irgendwann mit Korsakow durch die Gegend irren, ohne zu wissen, wo ich bin und dann langsam und qualvoll an meiner kaputten Leber verrecken, arbeitslos, von der Gesellschaft verachtet, in einer schmutzigen, stinkenden Ecke, in der mich keiner beachtet... Und selbst wenn das nicht meine Todesart sein wird, so weiß ich doch, dass ich viel zu früh sterbe - denn irgendwie kann man nicht lange genug leben, um mit dem Endergebnis seines Handelns zufrieden zu sein, oder? Aber immerhin weiß ich: wenn ich tot bin, dann isses mir auch egal...
7.) Bist Du mit deinem Leben bisher zufrieden? Bisher: Ja, überwiegend schon... Es enttäuscht mich etwas, dass ich nie an meine Grenzen gegangen bin und ich habe einige Fehler gemacht, die ich heute bereue, aber alles in allem: ja.
8.) Wenn Du erführest, dass Du in einem Monat sterben müsstest - welche drei Dinge wolltest Du dann noch erledigen?
Ohje, hiernach wird man mich in ´ne Klapse einliefern!
Unbedingt muss ich mal Bungee-Jumping oder Fallschirmspringen machen. Eher ersteres. das ist noch harmlos. Wobei... Naja, wenn ich wüsste, dass ich eh sterbe, würde das mim Bungee-Jumping die letzte Tat meines Lebens werden. Irgendwo an einer wunderschönen schottischen oder walisischen Klippe, ohne Seil, Richtung Felsen. Und immer schneller fliege ich auf sie zu, mein Adrenalin erreicht seinen Höhepunkt als mein Schädel auf hartem Stein aufschmettert und in 1000 kleine Teile zerspringt, während mein Gehirn sich im Meer verteilt und irgendwann von den Möwen verschlungen wird. Das wäre ein verdammt toller Tod.
Eine zweite Sache wäre... Naja, ich würde unbedingt noch ein paar mal Sex haben... Ich würde wahrscheinlich jedes Mädchen anlabern, welches ich einfach verdammt hübsch und sexy finde und versuchen, sie von meinen Qualitäten zu überzeugen.
Und zu guter Letzt: Ich will etwas verdammt kriminelles machen... Ich will irgendeinen Menschen töten oder so, einfach, um nochmal Aufsehen zu erregen... Es sollte aber möglichst jemand sein, der es Wert ist. Ich will also keine liebenswürdige Mutter von 3 Kindern zerfleischen, eher ´nen Vergewaltiger oder so... Allerdings muss ich den dazu bringen, mit mir zur walisischen Klippe zu kommen, sonst habe ich keine Zeit mehr zu springen, bevor die Polizei da ist. Was mich daran auch sehr interessiert, ist der Geschmack von Menschenfleisch. Möglichst gekocht.
Aber ich möchte hierbei anmerken: das würde ich wirklich nur machen, wenn ich wüsste, dass ich bald sterbe. Mal ernsthaft, wen interessiert es nicht, wie es ist zu töten? Wir haben zwar alle unsere Skrupel davor, was ja auch gut ist, aber tief in uns drinnen haben wir doch alle einen Tötungstrieb, oder?
Ja verdammt, ich bin krank o_O
9.) Wie sieht Deine Beerdigung aus? Hast Du etwas testamentarisch festgehalten? Wenn ich nicht gerade von Möwen aufgefressen werde will ich entweder eingeäschert und illegalerweise auf der -see verstreut werden oder einfach in einem Sarg aus Eichenholz vor mich hinverrotten... Wegen Testament: Als ich klein war und noch ständig damit gedroht habe, mich zu töten wenn ich kein Mittag essen wollte, habe ich glaub ich mal eins geschrieben... Aber das existiert glaub ich nicht mehr... Wobei ich in meinem Tagebuch glaub ich auch irgendwo was derartiges festgehalten habe...
10.) See-, Feuer oder die "klassische" Bestattung? See, wobei das ja mit Feuer einher geht, nicht wahr? Aber: See ist doch verboten, oder nich?
11.) Welches Lied wird auf Deiner Beerdigung gespielt? Welches? Eher welche!!! Ich könnte mich auf ein einziges gar nicht festlegen... Zeromancer - Cupola wäre eins... Einfach, weil diese Musik verdammt deprimierend ist. Und mit Sicherheit eins von Janus... Vielleicht "Der Mörder in mir", wenngleich es textlich unpassend wäre... Oder "Solitude"... "Mein Tod bedeutet Leben. Bitte lasst mich in Frieden ziehen"...
Es sollte aber auch definitiv etwas fröhlicheres gespielt werden... Alles in allem soll mein Tod auch Grund zum feiern sein, denn irgendwie ist tot-sein ja doch was schönes, was friedliches....
6.8.07 13:02
 
Letzte Einträge: Es ist so weit...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung